Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

Erektionsstörung: Ursachen, Behandlung, Kosten, Erfahrungen - von Betroffenen

Sie befinden sich hier:

Startseite

Impotenz, Erektionsstörungen, Potenzprobleme -
hat Mann damit Probleme?

Haben Sie Schwierigkeiten, eine für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreichende Gliedversteifung (Erektion) zu bekommen? Dann wissen Sie sicher aus eigener Erfahrung: Es ist zwar leicht, über Erektionsstörungen Witze zu machen, aber wenn man selbst betroffen ist, dann ist es sehr schwer, jemand zu finden, mit dem man offen darüber reden kann. Oft gelingt das selbst nicht mit der eigenen Partnerin. Wir helfen Ihnen, einen Ausweg aus dieser Situation zu finden.

Die Worte "Impotenz" und "impotent" werden häufig in einem negativen und abwertenden Sinn verwandt. Wir benutzen daher vorzugsweise den medizinisch korrekten Begriff "erektile Dysfunktion" oder reden von "Potenzprobleme", "Potenzstörung" und "Erektionsstörung" bzw. "Erektionsstörungen". Da in der Umgangssprache aber hauptsächlich der Begriff Impotenz verwendet wird, werden auch wir nicht ganz auf diesen Begriff verzichten.

Es existieren mehrere Definitionen für die erektile Dysfunktion (kurz ED), Einzelheiten stehen auf unserer Seite "Definition der erektilen Dysfunktion". Alle Definitionen enthalten sinngemäß die folgende Aussage:

"Eine erektile Dysfunktion (ED) liegt vor, wenn über einen längeren Zeitraum bei den meisten Versuchen, einen Geschlechtsverkehr durchzuführen, keine ausreichende Erektion entsteht oder aufrecht erhalten werden kann."

Es gibt viele Lebensumstände wie beispielsweise körperliche oder psychische Erschöpfung, akute Krankheiten oder Stress in der Familie, am Arbeitsplatz, im sozialen Umfeld, die sich negativ auf die Erektionsfähigkeit auswirken können. Dieses Versagen der Erektion ist aber keine erektile Dysfunktion. Wenn sich die Situation wieder entspannt hat, dann wird sich die Erektion wie gewohnt wieder einstellen. Oft wird die erektile Dysfunktion auch mit anderen Sexualstörungen wie beispielsweise mangelnde sexuelle Lust (mangelnde Libido) und vorzeitiger Samenerguss verwechselt.

Das möchten wir jedem betroffenen Mann sagen

Unsere Erfahrungen