Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

Erektionsstörung: Ursachen, Behandlung, Kosten, Erfahrungen - von Betroffenen

Sie befinden sich hier:

Startseite > Über uns (Impressum)

Weitere Artikel in der
Rubrik "Über uns":

Vorhergehende Jahre siehe Inhaltsübersicht.

Über uns

Impressum

Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

Postanschrift:
Weiherweg 30A
82194 Gröbenzell

Verantwortlich für den Inhalt: Günther Steinmetz

Telefon:   08142  59 70 99
E-Mail: kontakt@impotenz-selbsthilfe.de
Fax: 03212  1 06 19 43

Wenn Sie als betroffener Mann oder betroffene Partnerin mit uns Kontakt aufnehmen wollen, dann benutzen Sie bitte die Kontaktdaten auf unserer Seite Kontakt.

Die Selbsthilfegruppe ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Münchner Gesundheitsinitiativen e.V. (AGMG).

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von Männern, die impotent sind, d.h. keine für einen Geschlechts­verkehr ausreichende Erektion auf natürlichem Weg bekommen. Die Gründe dafür sind bei uns sehr unter­schiedlich. Sie reichen von einer radikalen Prostata-Operation (Prostatektomie) über Diabetes und Depressionen bis hin zu nicht klar eingrenz­baren Ursachen. Wir haben uns zusammen­geschlossen, weil wir mit diesem Problem nicht allein bleiben wollen.

Der "harte" Kern der Gruppe besteht aus folgenden Männern:

Bernhard    beschäftigt sich speziell mit Fragen der Kostenübernahme durch die Krankenkassen und mit Sexualfunktionsstörungen als Nebenwirkung von Arzneimitteln. Bernhard beantwortet Telefonanrufe und einen Teil der E-Mails. Außerdem arbeitet er aktiv bei der Selbsthilfegruppe Erektionsstörungen in Berlin mit.
Günther hat die Gruppe 1998 gegründet. Er ist unser "Außenminister", d.h. er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien. Außerdem ist er der Webmaster unserer Internet-Seiten. Günther beantwortet Telefonanrufe und einen Teil der E-Mails.
Werner beantwortet E-Mails, in denen es um organisch und psychisch bedingte Erektionsstörungen, Partnerschaftsprobleme im Zusammenhang mit ED und Probleme junger Menschen geht. Er ist Sprecher der Selbsthilfegruppe Erektionsstörungen in Köln.

Alle Mitglieder der Gruppe arbeiten ehrenamtlich.

Unsere Internetseiten

Unsere Internetseiten werden von einem Redaktionsteam, das aus Betroffenen besteht, erstellt und aktualisiert. Einzelheiten über das Team und die Regeln, die wir bei der Erstellung und Pflege unserer Seiten anwenden, finden Sie auf der Seite "Über unsere Internetseiten".

Werbung, Sponsoren und Förderer

Unsere Unabhängigkeit ist uns wichtig. Deshalb nehmen wir grundsätzlich keine Werbung in unsere Seiten auf und haben keine Sponsoren und Unterstützer, die eine Gegenleistung von uns erwarten. Förderer, die keinerlei Gegenleistung erwarten und bekommen, sind uns dagegen sehr willkommen. Sie werden an dieser Stelle bekanntgegeben, damit sich die Leser unserer Seiten von unserer Unabhängigkeit überzeugen können. Allerdings hat sich in den letzten Jahren kein Förderer bei uns gemeldet. Private Spender wollen in der Regel anonym bleiben, sie werden nur auf besonderen Wunsch hier erwähnt.

Die folgenden Ausgaben liegen an, können aber zur Zeit nicht alle berücksichtigt werden:

Unser Spendenkonto:

Kontonummer:8884707
Bank:Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 700 205 00
IBAN:DE45700205000008884707
BIC-Code (SWIFT):  BFSWDE33MUE
Kontoinhaber:Arbeitsgemeinschaft Münchener Gesundheitsinitiativen e.V. (AGMG)
Schneeglöckchenstraße 84A, 80995 München

Die Arbeitsgemeinschaft Münchner Gesundheitsinitiativen e.V. (AGMG) ist laut Freistellungsbescheid des Finanzamts München für Körperschaften vom 24.11.2009 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuer­begünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "Spende AK ED" an. Sie erhalten auf Wunsch eine steuerlich abzugsfähige Spenden­quittung. Allerdings können Sie Spenden bis € 200 auch ohne Spenden­quittung nur mit dem Einzahlungs­beleg beim Finanzamt geltend machen.

Letzte Änderung: 3. Juli 2013